Konferenz „Blockchain & Smart Contracts 2017“ vom 20. bis 22. Februar 2017 in Berlin

Vom 20. bis 22. Februar 2017 wird die Konferenz „Blockchain & Smart Contracts 2017“ im Titanic Chaussee Berlin Hotel stattfinden, die rund um die Themen distributive, vernetzte Datenbanken für Transaktionen und Prozesse mit digitalisierten Verträgen, Assets und Währungen berichten wird. Prof. Dr. Nils Urbach von der Universität Bayreuth und dem Fraunhofer FIT wird den Vorsitz sowie die Moderation der Veranstaltung übernehmen.

Seit der zunehmenden Digitalisierung in fast allen Wirtschaftszweigen, werden ganze Branchen digitalisiert und durch Netzwerke, Plattformen, APIs oder einfach nur durch Protokolle ersetzt. „Blockchain & Smart Contracts 2017“ bietet die Gelegenheit, sich über aktuelle und kommende Entwicklungen in dem Bereich zu informieren sowie konkrete Anwendungsfälle zu betrachten. Die Veranstaltung, die Fachvorträge mit interaktiven Workshops sowie vielen Networking-Gelegenheiten verbindet, bietet Zeit und Raum, um sich neue Informationen, gute Denkanstöße und wichtige Tipps sowie Antworten auf alle Fragen zu holen. Die Fachkonferenz findet unter einem branchenübergreifenden Rahmen statt. Daher werden Use Cases aus unterschiedlichen Industrien vorgestellt und verschiedener Anwendungsfälle überprüft und bewertet, z.B. aus den Bereichen Finanzwesen, Energie, Industrie, Telco sowie aus dem öffentlichen Sektor.

Es haben bereits die BaFin, EZB, Deutsche Bank, Commerzbank, DZ Bank, comdirect bank sowie Ethereum, RWE AG, EWE AG, Vattenfall Europe u.v.m. ihre Teilnahme an der Konferenz zugesagt. Alle weiteren bestätigten Unternehmen sowie weitere Informationen und das ausführliche Konferenzprogramm finden Sie auf https://www.blockchain-event.de/.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Nils Urbach

Universität Bayreuth -