Beiträge im interdisziplinären Band "Geschäftsmodelle in der digitalen Welt"

Der interdisziplinäre Band „Geschäftsmodelle in der digitalen Welt“ der Forschungsstelle für Verbraucherrecht wurde nun veröffentlicht.

Die beiden Professoren Nils Urbach und Maximilian Röglinger haben dazu unter anderem mit ihrem gemeinsamen Beitrag "Digitale Geschäftsmodelle im Internet der Dinge" beigetragen. Darin werden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen am Beispiel des Internets der Dinge verdeutlicht. Dazu werden die technologischen Treiber sowie die Geschäftsimplikationen der Digitalisierung betrachtet und zentrale Handlungsfelder der digitalen Transformation vorgestellt. Der Beitrag zeigt darüber hinaus auf, wie digitale Technologien an der Kundenschnittstelle eingesetzt werden können, wie das Internet der Dinge die Interaktion zwischen Kunde, Unternehmen sowie smarten vernetzten Dingen verändert und welche innovativen Geschäftsmodelle auf dieser Basis möglich sind.

Darüber hinaus zeigt Professor Nils Urbach in einem weiteren Beitrag mit dem Titel "Betriebswirtschaftliche Besonderheiten digitaler Güter" die spezifischen Eigenschaften und betriebswirtschaftlichen Besonderheiten digitaler Güter auf. Darauf aufbauend werden ausgewählte, resultierende Herausforderungen und Handlungsfelder herausgestellt und ausgewählte Trends im Bereich der digitalen Güter vorgestellt.

Kontakt: Prof. Nils Urbach, Prof. Maximilian Röglinger

Universität Bayreuth -