Bayreuther Wirtschaftsinformatik maßgeblich an Startschuss für Wissenschaftscampus E-Commerce beteiligt

Zur Erforschung der Zukunft des Online Handels wurde am Montag, den 15.01.2018, in einer Informationsveranstaltung mit der Bayerischen Wirtschaftsministerien, Ilse Aigner, der Wissenschaftscampus E-Commerce im oberfränkischen Burgkunstadt vorgestellt. Der Wissenschaftscampus umfasst ein innovatives Kooperationskonzept zur Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Bereich E-Commerce, welches von einem Team der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT um Prof. Dr. Torsten Eymann, Prof. Dr. Gilbert Fridgen, Prof. Dr. Nils Urbach und Prof. Dr. Daniel Baier gemeinsam mit der BAUR Versand GmbH & Co KG entwickelt wurde.

Die staatlichen Hochschulen mit Sitz in Oberfranken (Universität Bayreuth, Universität Bamberg, Hochschule Coburg, Hochschule Hof) werden dort im Rahmen von fünf Innovationslaboren gemeinsam mit der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT, der BAUR Versand GmbH & Co KG und weiteren Unternehmen der Region an der Zukunft des elektronischen Handels forschen. Eine Anschubfinanzierung von 200.000 Euro je Innovationslabor kommt vom Freistaat Bayern.

Weitere Informationen zur Eröffnung finden Sie in der Pressemitteilung der Universität Bayreuth, welche hier kostenfrei heruntergeladen werden kann. Der Bayerische Rundfunk berichtete außerdem mit einem Videobeitrag (ab Minute 07:35).

Weitere Details und Kontaktinformationen zum Wissenschaftscampus E-Commerce finden Sie auf der Homepage des Projekts.

Wissenschaftscampus_01

Wissenschaftscampus_02

Universität Bayreuth -