Professor Urbach ist Track Chair auf der 14. Internationalen Konferenz Wirtschaftsinformatik

Professor Dr. Nils Urbach wird auf der 14. Internationalen Konferenz Wirtschaftsinformatik (WI 2019) gemeinsam mit Prof. Dr. Paul Drews von der Leuphana Universität Lüneburg den Track „IT-Strategie und -Management“ ausrichten. Bei der WI handelt es sich um die wichtigste wissenschaftliche Konferenz der deutschsprachigen Wirtschaftsinformatik-Community. Sie findet alle zwei Jahre an wechselnden Standorten statt. Die WI 2019 wird vom 24. bis 27. Februar 2019 in Siegen ausgerichtet.

 

IT-Strategie und -Management im Wandel

 

Das Entwickeln und Implementieren von IT-Strategien sowie das Management der IT-Funktion werden im Digitalzeitalter stärker als je zuvor zu erfolgskritischen Aufgaben für das Gesamtunternehmen. IT-getriebene Geschäftsinnovationen stellen die Unternehmens-IT vor neue Herausforderungen. Während sie sich bislang darauf konzentriert hat, die Anforderungen der Fachbereiche möglichst effektiv in qualitativ hochwertige IT-Services zu übersetzen und diese zu betreiben, ist sie heute in zunehmenden Maße gefordert, das Gesamtunternehmen aktiv mitzugestalten. Da IT in zunehmend stärkerem Maße dazu verwendet wird, innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu realisieren, ergibt sich für die IT-Funktion die Notwendigkeit, proaktiv und frühzeitig mit den Fachbereichen zu kooperieren. Die Entwicklung und Realisierung innovativer Services erfordern zunehmend eine Integration von Business und IT. Neben der Beteiligung an Innovationsprozessen verändern sich auch traditionelle Aufgaben des IT-Managements: Entwicklungen wie Cloud Computing vereinfachen die Auslagerung von Elementen der IT-Wertschöpfungskette. Das Management von IT-Infrastrukturen, die Entwicklung neuer Software sowie der IT-Betrieb können somit vergleichsweise unkompliziert spezialisierten Anbietern überlassen werden, welche notwendige Kompetenzen vorhalten und Skaleneffekte realisieren können. Diese Entwicklungen bewirken einen graduellen Wandel der Rollen und Fähigkeiten von heutigen IT-Funktionen, und es ist zu erwarten, dass sich dies auch in Strukturen, Prozessen, Methoden und Governance-Mechanismen niederschlagen wird. Entsprechend ergeben sich viele neue und interessante Forschungsmöglichkeiten, welche die sozialen, organisatorischen, technischen und ökonomischen Aspekte der IT-Strategie und des IT-Managements betreffen. Bisherige Erkenntnisse sowie etablierte Modelle und Theorien der Wirtschaftsinformatik sind vor dem Hintergrund dieser Entwicklung zu hinterfragen und weiterzuentwickeln.

Mögliche Themen für Beiträge

  • - IT-Strategie und Strategien zur digitalen Transformation
  • - Business-IT-Alignment sowie Integration von Business und IT
  • - Strategische Nutzung und Wertbeitrag der IT
  • - IT-Innovationsmanagement
  • - Ecosystem Management: Supplier-Management, IT-Outsourcing, Cloud-Computing und Make-or-Buy-Entscheidungen
  • - IT Governance, Risk, Compliance
  • - Projekt- und Change-Management
  • - Service- und Application-Management
  • - Strategisches Management von Unternehmensarchitekturen
  • - IT-Management-Modelle, -Methoden und -Werkzeuge
  • - Veränderte Rolle des CIO und die neue Rolle des CDO
  • - Veränderung von Skills und Kompetenzen in der IT
  • - Organisationsstrukturen der IT-Organisation im Wandel
  • - Etablierung, Ausbau und Evaluation von Digital Units und Digital Labs
  • - Neue Organisationskonzepte wie Bi-modale IT, DevOps oder Scaling Agile

 

Weitere Informationen zur Konferenz sowie den vollständigen Call-for-Papers des Tracks „IT-Strategie und -Management“ finden Sie unter: http://wi2019.de/wissenschaftliche-tracks/#ITManagement

 

Ansprechpartner: Prof. Dr. Nils Urbach

Universität Bayreuth -